Familienhunde

Zufall oder …

Elias (1 ¼)und Jakob(3¼)spielen im Wohnzimmer mit Töpfen. Ich lese.

Elias krabbelt auf Erkundung. Er öffnet die wegen der Tiere angelehnte Tür zum Flur.

Als er mein Blickfeld in Richtung Kellertreppe verlässt, folge ich.

Nicht nötig! Leila steht quer zwischen Elias und der Treppe.

 

Wir sitzen am Frühstückstisch. Johanna (12 Mon) krabbelt uns nölend um die Füße. Angelina nimmt Johannas Lieblingsspielzeug auf (einen zerknüllten Briefumschlag mit knisterndem Sichtfenster), kommt zurück um den Tisch herum und lässt den Umschlag neben Johanna fallen. Johanna spielt zufrieden .

       ... Babysitter?

 

 

Dalmatiner vom Isfeld in der Grundschule

An diesem Donnerstag hatten unsere Dalmatiner ihren ersten Schultag

Nicht in der Hundeschule, nein, diesmal gab es eine Premiere in der Menschenschule. Die Lamberti Grundschule unserer Kreisstadt führte im Rahmen der offenen Ganztagsschule eine Projektwoche zum Thema Schöpfung durch.

Ein Tag zu diesem Thema war auch den Haustieren, insbesondere dem Hund gewidmet und wir waren mit unseren Dalmatinern eingeladen, den Kindern die Eigenschaften und Fähigkeiten unserer Hunde nahe zu bringen und ihnen eventuell auch einen vorsichtigen und kontrollierten Umgang mit ihnen zu ermöglichen.

Diese Einladung nahmen wir sehr gerne an und so besuchten wir die Kinder an diesem wunderschönen sonnigen Vormittag mit unserem Hundetrainer und dessen Bordercollie-Hündin Bess.

Natürlich wurden wir sofort von allen Kindern belagert. Wir hatten die Autos kaum geparkt, da wurden wir auch schon gefragt: “Seid ihr das mit den Hunden? Darf ich die streicheln? Darf ich mit denen Gassi gehen?“

Nachdem unsere Hunde das Gelände eingehend erkundet hatten, blieben sie bei all dem Trubel und gleichzeitigem Baustellenlärm absolut gelassen und ließen sich gerne auf die Spielchen der Kinder ein. Absoluter Star war natürlich ein kleiner Schäferhundwelpe unseres Trainers.

Es war beeindruckend zu sehen, dass trotz der vielen Außenreize die Hunde in der Lage waren, kleine Kunststückchen auf der Rampe, dem Sprossensteg oder mit den Reifen zu zeigen. Besonders schön war es zu beobachten, dass sie auch unter Führung der Kinder diese Übungen zeigten. Auch die etwas ängstlichen Kinder trauten sich hierbei, die Hunde an der Leine zu führen.

Als wir am Morgen ankamen, gab es wenigstens 2 Kinder und eine Lehrerin, die extrem große Angst vor Hunden hatten. Als wir am Mittag nach Hause fuhren, saßen diese beiden Kinder zwischen unseren Hunden im Auto und konnten sich kaum trennen. Auch die vor längerer Zeit durch einen Hundebiss traumatisierte Lehrerin hat es geschafft, zu den Hunden Kontakt aufzunehmen und sie zu streicheln. Dieser Vormittag war für alle Beteiligten eine große Bereicherung, weitere Kontakte und eventuell auch ein Besuch der Hundeschule sind für die Zukunft geplant.

 

Doch keinen seiner Hunde

Wie schmerzlich oft das Leben ist:

Es reißt manch' tiefe Wunde!

Und viele wohl der Mensch vergisst;

Doch keinen seiner Hunde!

 

Dalmatiners Klagelied

Tiefe Kruppe, steile Rute

Und dazu noch kurze Schnute,

die Ohren hängen falsch am Kopf:

da steh ich nun ich armer Tropf.

Nicht gefordert wie von Katzen

Sind reichlich platt auch meine Tatzen.

Und bitte, lieber Richter lass

Die Augen auch vom Gang im Pass.

Und wenn dann auch noch meine Tupfen

Oh`n Übergang in`nanderhupfen,

und ich brech mir statt Dalmi-Trab

im Galopp noch einen ab,

und noch dazu der wilden Sprünge

Im Übermaß noch viel ich bringe,

dann rauft das and`re Leinenende

über`m Kopf sich seine Hände

und weiß nach kurzem Richterbrabbel,

das Handling war sehr miserabbbel.

Und schaut man mir dann in`s Gebiss,

weich' ich zurück und kriege Schiss.

Und am Schluss dann kommt die Höhe,

„Ihr Hund hat auch noch reichlich Flöhe!“

Darauf, oh Gott, du meine Güte,

braucht Frauchen eine schwarze Tüte.

Bei allem diesem Missgeschick

Ist es doch ein großes Glück,

dass Frauchen hat `nen Dalmitick,

Denn wenn ich wieder bin zu Hause

Und hab` von Ausstellungen Pause,

dann wird mir immer sonnenklar:

bei Frauchen bin ich Suuperstar.

 

 

 

Copyright © 2019 Dalmatiner vom Isfeld. All Right Reserved.
Powered By Joomla Perfect